(stern)zeichen

Zurück

                                                                                    

                                                                

 

Die Sterne sagen uns die eine Wahrheit, daß Erde und Sonne sind wie sie - unterwegs.

Unterwegs? Woher? Wohin?

Dr. Carl Peter Fröhling (*1933), deutscher Germanist, Philosoph und Aphoristiker



 

 

Mein Sternzeichen: KREBS *g*

 

Hier etwas über seinen typischen (oder auch untypischen *fg*) CHARAKTER

Mein Grundcharakter:

Der Mond ist der Herrscher des Sternzeichens Krebs. Das Element dieses kardinalen Zeichens ist Wasser.
Farbe: silbern
Metall: Silber
Edelstein: Perle, Mondstein
Blume: Wasserlilie
Lebensmotto: ich sorge

So wie Ebbe und Flut ist sein Gemütszustand den Mondphasen, die ständig wechseln, unterworfen. Es gibt Zeiten, in denen er supergut drauf ist, um von solchen abgelöst zu werden, die ihm introvertiert und wie gelähmt sein lassen. Er lebst in zwei Welten. Einerseits ist da die Realität, die ihn mit alltäglichem Kleinkram wie Rechnungen, Verantwortlichkeiten und mitunter lästigen Pflichten konfrontiert. Die andere Seite sind seine Träume, Gefühle und Visionen, die er verwirklichen willst.Für sein Selbstwertgefühl ist es wichtig, dass er sich in der Umgebung, in der du dich gerade befindest, auch wohlfühlst. Sonst kann er leicht einen unsicheren Eindruck auf andere machen.Er ist ein sehr kreativer Mensch, der für ein Team, in dem man sich nicht unter-   sondern einordnet, eine Bereicherung ist. Es geht ihm nicht darum, in einer Gruppe unterzutauchen, sondern seine Eigenständigkeit und Selbstbestimmung in einem übergeordneten Rahmen zu verwirklichen. Als Vordenker formuliert er stellvertretend für andere Ideen und Möglichkeiten, die im Team angelegt sind. Ist ein Projekt abgeschlossen, stellt sich bei ihm oft ein Gefühl der Leere ein, das ihn deprimiert und traurig sein lässt. Sobald er neue Kräfte gesammelt hat, nimmt er mit großem Enthusiasmus neue Ziele in Angriff. Er setzt sich gern mit der Vergangenheit und seiner Herkunft auseinander. Seine persönliche Freiheit ist ihm wichtig, und er reagiert rebellisch, sobald er auf veraltete hierarchische und autoritäre Strukturen triffst. Als Krebs ist er ein häuslicher Familienmensch. Seine Vorstellung von Familie hat jedoch mehr mit Seelenverwandtschaft und Ebenbürtigkeit zutun, weshalb ihm enge Freunde oft näher stehen als seine eigenen Leute. Er kümmerst dich gerne um andere und versucht, andere zu unterstützen, wo es nur geht. Obwohl einfühlsam wahrt er doch eine gewisse emotionale Distanz.

 

UND WEIL'S SO INTERESSANT IST  ;-)

In seinem innersten Wesenskern hat er einen grossen Reichtum an Gefühlen, ist empfindsam und voller Phantasie. Geborgenheit, ein trautes Heim und Familie sind ihm wichtig. In einer rauhen Umgebung fühlt er sich nicht sehr wohl; er zieht sich dann lieber zurück und kann ziemlich wortkarg und verschlossen wirken. Er braucht ein vertrautes Umfeld und Menschen, die ihn mögen. Dann kann er viel Wärme und Fürsorglichkeit zeigen und liebevoll für das Wohl der anderen sorgen.Er hat zwei Seiten in sich: diejenige einer fürsorglichen Mutter und diejenige eines Kindes, das mit einem unbekümmerten Vertrauen ins Leben geht und von den anderen erwartet, Unterstützung zu bekommen und bemuttert zu werden. Im Übermass kann dies bedeuten, dass er entweder andere zu sehr beschützt und nur schwer loslassen oder dass er selbst manchmal ganz gern wieder ein Kind wäre, das nicht so viel Verantwortung zu tragen braucht. Sein Lebenskonzept ist stark von Gefühlen geprägt. Wichtige Entscheidungen wird er vermutlich eher aus einem Gefühl von richtig oder falsch fällen, nicht so sehr nach logischen Kriterien. Sein Wille ist eng verbunden mit seinem Gemütszustand; Lust- und Unlustgefühle können ihn stark motivieren oder bremsen.


Mein Aszendent ist Skorpion:

Mit dem Aszendenten im Skorpion wirke ich auf meine Mitmenschen geheimnisvoll und tiefgründig. Ich lasse mich nicht ohne weiteres in die Karten blicken, durchschaue jedoch andere recht schnell. In meinem Verhalten habe ich etwas Forschendes und Grübelndes. Ich strahle Intensität aus, vermutlich auch im sexuellen Bereich. Möglicherweise reagieren andere darauf mit Zurückhaltung...

 

Meine emotionale Seite:

In meinem Horoskop steht der Mond in Zwillinge! Meine Emotionen werden eher durch neue Eindrücke, als von tiefen Leidenschaften in Bewegung gebracht. Ich denken über meine Empfindungen nach, beobachte die inneren Regungen und spreche darüber. Ich weiß, was ich brauche und wie ich reagiere. Dabei halte ich eine Art innere Distanz zu meinem Gefühlen. Der Kontakt mit anderen Menschen und das Gespräch istmir wichtig und gibt mir ein Gefühl der Lebendigkeit...

[Für den (UN)Wahrheitsgehalt dieser Analyse übernehme ich KEINE Verantwortung!*gg*]

 

Was erwartet andere Sonnenzeichen?*g*

 

Wenn ein "Krebs" miteinem"Widder" zusammenkommt...

entsteht eine bereichernde Vielfalt, mit der ein gekonnter Umgang erst gelernt werden will. Das willensbetonte und nach aussen gerichtete Lebenskonzept Ihres Partners mag sich nicht ohne weiteres mit Ihrer eher häuslich orientierten Wesensart vertragen. Wenn er ein Ziel im Auge hat - und das hat er vermutlich fast immer - und vorwärts streben will, so möchten Sie viel lieber in einer trauten Familienatmosphäre einfach sein. Es mag Ihnen schwer fallen, zu verstehen, warum Ihr Partner dieses und jenes unbedingt tun will. Bis er Sie von seinen Argumenten überzeugt hat, ist sein Tatendrang erschöpft. Sie Ihrerseits fühlen sich durch seine "Stürmerei" bedrängt und schnell in Ihren Gefühlen verletzt. Diese Wesensunterschiede mögen zu tiefgreifenden Spannungen in Ihrer Beziehung führen. Die Herausforderung, die sich Ihnen als zwei so unterschiedlichen Typen stellt, ist zwar beachtlich, doch wenn Sie sich gegenseitig akzeptieren, so kann das gemeinsame Leben für Sie beide zu einer gegenseitigen Ergänzung und ungeheuren Bereicherung werden. Voraussetzung ist, dass Sie Ihrem Partner genügend Bewegungsfreiheit zugestehen und er Ihre mehr häusliche und beeindruckbare Wesensart ernst nimmt.

Wenn ein "Krebs" mit einem "Stier" zusammenkommt... 

 finden sich zwei häusliche Charaktere. Der Stier liebt sein Eigentum, zäunt es sorgfältig ein und hegt es mit Hingabe. Der Krebs findet im gepflegten Heim des Stiers die Geborgenheit und Nestwärme, die er so sehr braucht. Mit seinem einfühlsamen Wesen beseelt er gleichsam die Stiersphäre. Mit einem "Stier-Partner" dürften Sie sich wohl fühlen. Beide lieben Sie das Leben, wenn es keine allzu grossen Wellen wirft. Sie möchten beide einfach sein und geniessen. Dabei legt Ihr Partner etwas mehr Gewicht auf den körperlich-materiellen Bereich, Sie mehr aufs Seelische. Sie fühlen sich geborgen in der von der rauhen Umwelt abgeschirmten Gemeinschaft zu zweit. Auch er greift nicht nach den Sternen, sondern gibt sich mit dem zufrieden, was er hat. So ist der Hausfrieden zwar recht gut abgesichert, doch unterstützen Sie sich gegenseitig auch zu einer gewissen Trägheit. In Ihrer gemeinsamen Skepsis gegen alles Neue und Unbekannte neigen Sie dazu, gemeinsam im konkreten und übertragenen Sinn allzu lange am selben Ort zu verweilen. Wenn es um eine berufliche Veränderung, um Kinder, einen Hausbau oder ein anderes Lebensprojekt geht, müssen Sie sich beide einen inneren Stoss geben, damit Sie das wohlige Sein unterbrechen und einen Schritt tun können.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Zwilling" zusammenkommt...

 

treffen sich Gefühl und Intellekt. Der Zwilling in seiner kameradschaftlichen Art ist durchaus bereit, den Krebs mitsamt seiner ausgeprägten Gefühlswelt zu akzeptieren und ihm vielleicht sogar zu erklären, warum und wann welche Gefühle aufsteigen und wie damit umzugehen ist. Der Krebs fühlt sich mit dem heiteren und unbeschwerten Zwilling geborgen und angenommen, vorausgesetzt dieser lässt nicht das traute Zuhause zu einer Durchgangsstation für all seine unzähligen Freunde und Bekannten werden. Macht er dem Krebs das "warme Nest" streitig, so zieht sich dieser unweigerlich in seine Schale zurück. Umgekehrt schlägt der Zwilling wie ein gefangener Vogel um sich, wenn ihn der Krebspartner zu sehr in einer trauten Häuslichkeit festhalten will. Die Unterschiede Ihrer Charaktere dürften sich vor allem darin manifestieren, dass Ihr Partner mehr auf die Aussenwelt und Sie mehr auf Innenleben und Privatsphäre orientiert sind. Er ist der sachlichere und Sie der emotionalere und empfindsamere Typ. Da vor allem er von Natur aus weder ausgesprochen besitzergreifend noch intolerant ist, dürfte es ihm relativ leicht fallen, die positiven Seiten der Unterschiede Ihrer Charaktere zu sehen und als eine Bereicherung des Lebens zu erkennen. Ihnen fällt es vielleicht etwas schwerer, seine so ganz andere Wesensart nicht als persönliche Vernachlässigung zu empfinden.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Krebs" zusammenkommt...

 verbinden sich zwei Welten voller Gefühl, Zärtlichkeit und Liebe, um sich gegenseitig Schutz und Geborgenheit zu bieten. Im Mittelpunkt des Interesses stehen Haus und Herd als Zufluchtsort vor den Härten des Lebens. Familie - sei es die Gründung einer eigenen oder die Zugehörigkeit zur angestammten - ist wichtig. Der Krebs möchte seinen Partner umsorgen, ihm Nähe und Zärtlichkeit geben und auch einmal selber anlehnen dürfen. Vor allem möchte er nicht in die Stürme des Lebens hinausgeworfen werden. Eine Krebs-Krebs-Partnerschaft hat einige Ähnlichkeit mit der Beziehung zwischen Mutter und Kind, wobei die Partner sich in den Rollen abwechseln können. Da Sie beide in Ihrem Wesenskern sehr ähnlich sind, ist ein grosses gegenseitiges Verständnis gewährleistet. Der emotionale Austausch, das Geben und Empfangen von Streicheleinheiten ist Ihnen beiden gleichermassen wichtig. Sie möchten sich wohlfühlen und einfach sein. Problematisch kann es dann werden, wenn keiner von Ihnen das "warme Nest" verlassen will. Sie haben es vielleicht so schön zusammen, dass Sie kein grosses Interesse an der Aussenwelt aufbringen und ein bisschen wie zwei Kinder die Geborgenheit geniessen und in den Tag hineinleben. Zumindest haben Sie beide die Neigung, Ihr Leben mehr nach dem Lustprinzip als nach dem Willen auszulegen. Gemeinsam dürfte es manchmal fast klebrig werden. Sie müssen sich dann beide einen Stoss geben, um nach aussen und einen Schritt vorwärts zu gehen

 

Wenn ein "Krebs" mit einer "Jungfrau" zusammenkommt...

 

 treffen sich ein emotionales und ein rationales Prinzip. Der Krebs entscheidet "aus dem Bauch", was der vernunftbetonten Jungfrau grundsätzlich gegen den Strich geht. Sie will die Dinge analysieren und beobachten. Schliesslich beschreitet sie den vernünftigsten Weg. Für den Krebs kann die Partnerschaft mit einer Jungfrau zu einer eher trockenen Angelegenheit werden. Doch trotz dieser Unterschiede finden sich Krebs und Jungfrau in ihrer Neigung, der Welt prinzipiell mit Vorsicht zu begegnen. Sie sind beide keine feurigen Stürmer und ziehen es vor, sich eine eigene geschützte kleine Welt zu schaffen und im stillen dort zu wirken. Ein häuslicher Alltag und eine zweckmässig eingerichtete Wohnung dürfte Ihnen beiden wichtig sein. Als "Krebs" brauchen Sie vor allem die geschützte Privatsphäre, in der Sie sich wohl und geborgen fühlen können. Ihr Partner sucht weniger "das warme Nest", als eine geordnete und solide Lebensgrundlage. Sie sind nicht die Typen, die sich gegenseitig motivieren, Bäume auszureissen und andere grosse Taten zu vollbringen. Ihre Partnerschaft hat eher den Anstrich einer stillen Liebe, in der jeder für den anderen verfügbar ist. Da Sie mehr die emotionale Seite vertreten und gerne Streicheleinheiten geben und empfangen, Ihr Partner dagegen sein Leben nach Vernunftsgründen steuert, kann die Harmonie durchaus auch Risse bekommen. Es erfordert einiges an Toleranz, mit den Gegensätzen von "Kopf und Bauch" umzugehen. Doch bieten Realitätssinn und trockene Vernunft eine ausgezeichnete Voraussetzung für einen geordneten Alltag, der durch Ihre Krebs-Mentalität erst so richtig beseelt wird. Wenn Sie beide Ihre Partnerschaft vorwiegend unter diesem positiven Blickwinkel betrachten, ist der Weg offen für ein gemeinsames Glück

 

Wenn ein "Krebs" mit einer "Waage" zusammenkommt...

treffen sich zwei sanfte und liebenswürdige Charaktere. Sowohl Krebs wie Waage sind bemüht, nirgends Anstoss zu erregen. Beide verstehen es ausgezeichnet, ein angenehmes Klima zu schaffen und auf den anderen einzugehen. Selbst wenn sie unterschiedlicher Meinung sind, lassen sie es selten zu offener Konfrontation kommen. Da grundsätzlich der Krebs ein sehr gefühlvoller Typ ist, die Waage dagegen mehr über den verbalen Austausch sich selbst findet, sind trotzdem grosse Unterschiede im Erleben gegeben. Tendenziell neigen Sie als Krebs dazu, im stillen zu schmollen, wenn Sie von Ihrem Waagepartner nicht die Wärme und die Geborgenheit bekommen, die Sie eigentlich möchten. Auch er sagt Ihnen kaum direkt ins Gesicht, dass er Ihren Familiensinn oder Ihre Häuslichkeit und Fürsorglichkeit manchmal überdrüssig hat und sich lieber etwas mehr Sinn für Kultur und etwas weniger Streicheleinheiten von Ihnen wünschen würde. Ihr Partner braucht mehr Gespräche und geistigen Austausch, Sie dagegen mehr Wärme und Geborgenheit. Diese Unterschiede können bei Fragen der Familienplanung ins Gewicht fallen oder auch bei der Wahl und Einrichtung der Wohnung und des gesamten gemeinsamen Lebens. Ihnen geht nichts über eine warme Atmosphäre. Ihr Partner stellt auch ästhetische Ansprüche an die Wohnung und das gemeinsame Leben überhaupt. In der einen oder anderen Form ringen Sie beide immer wieder um einen Kompromiss zwischen Stil und Gemütlichkeit. Das wichtigste dabei ist, dass Sie beide Ihre Haltung offen zeigen und lieber einmal etwas "kantig" werden, als sich unter einem lauen Mäntelchen falscher Anpassung und letztlich Selbstverleugnung zu verstecken.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Skorpion" zusammenkommt...

 

finden sich zwei gefühlsbetonte Charaktere, die sich auch ohne Worte verstehen. Beide kennen die nicht rationale Welt der Wünsche und Emotionen, das Unberechenbare und nicht in Worten Fassbare der inneren Regungen. So verfügen sowohl der anhängliche, empfindsame und kindlich-spontane Krebs wie auch der mit allen Wassern gewaschene Skorpion über ein grosses Einfühlungsvermögen für den anderen. Schwierigkeiten können nur dann auftauchen, wenn der Skorpion den Krebs zu sehr in Beschlag nimmt. Als die weniger robuste Natur sieht sich dieser dann von der leidenschaftlichen Intensität und Lebenskraft des Skorpions bedroht und zieht sich zurück. Sie schätzen und brauchen eine Privatsphäre, in der Sie sich wohl und geborgen fühlen. Und natürlich möchten Sie diese gerne mit dem Partner zusammen geniessen. Ihr Skorpion-Partner hat viel Verständnis dafür, benötigt doch auch er einen geschützten Rahmen. Im Gegensatz zu Ihnen mag ihn manchmal ein Teufelchen kitzeln. Es gelingt ihm vermutlich immer wieder, eine friedliche Kaminfeuerstimmung mit einer sarkastischen Bemerkung zu trüben. Dabei will er nicht Spielverderber sein, sondern lediglich etwas mehr Intensität einbringen. Nach aussen mögen Sie als ein eher ruhiges Paar wirken. Unsichtbar für die Umwelt strömt zwischen Ihnen ein reger Gefühlsfluss. Das gegenseitige Einfühlungsvermögen ist gross, und so haben Sie die besten Voraussetzungen, sich gefühlsmässig sehr nahe zu kommen. Gegenseitiges Vertrauen und die Gewissheit, vom Partner geliebt zu werden, können für Sie beide zu einem zentralen Lebensinhalt werden. Das Sprichwort "Stille Wasser gründen tief" dürfte eine treffende Beschreibung Ihrer Beziehung abgeben.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Schützen" zusammenkommt...

treffen ein Geborgenheit suchendes und ein nach fernen Welten strebendes Prinzip zusammen. Der Krebs möchte nichts lieber als ein trautes Zuhause, in dem er sich so richtig entspannen und auftanken kann. Für den Schützen bedeuten allein schon vier Wände ein Eingesperrtsein. Im konkreten oder zumindest im übertragenen Sinne ist er ein Weltenbummler, den immer wieder neue Horizonte locken. Der empfindsame Krebs fühlt sich von den vielen Eindrücken, die der lebhafte Schütze auf ihn einprasseln lässt, schnell überschwemmt und zieht sich in seine Privatsphäre zurück. Der Krebs möchte sich innerhalb der gegebenen Grenzen ein warmes Nest bauen. Der Schütze schiesst seine Pfeile über die Grenze hinaus und erobert Neuland. Als "Krebs" ist Ihnen Geborgenheit und ein vertrautes Umfeld wichtig. Ihr Schützepartner braucht einen grösseren Spielraum. Sein Blick geht gleichsam über den Gartenzaun in fremde Welten und Kulturen. Etwas überspitzt formuliert wollen Sie es zu Hause gemütlich haben, während Ihr Partner viel lieber etwas Neues erleben würde. Natürlich braucht sich dies nicht gleich in einer Auseinandersetzung zu manifestieren, ob man das gemeinsame Leben im trauten Eigenheim oder abwechslungsweise in Amerika, Asien und Afrika verbringen will. Doch dürfte Ihr Partner mehr ausser Haus sein, als Ihnen lieb ist. Dieses Spannungsthema zieht sich mit grosser Wahrscheinlichkeit wie ein roter Faden durch Ihre Partnerschaft. Es braucht von Ihnen beiden eine rechte Dosis Toleranz, um die unterschiedlichen Wesenszüge des anderen zu akzeptieren und als Bereicherung annehmen zu können.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Steinbock" zusammenkommt...

 

trifft sich ein sensibler und gefühlsbetonter Charakter mit einem ordnenden und zielgerichteten Wesenstyp. Der Krebs möchte einfach sein, sich in seiner Haut wohlfühlen und für das Wohlbefinden anderer sorgen. Dem Steinbock ist dies zu unbestimmt. Er führt ein Leben nach handfesten Regeln, legt sich ein Ziel zurecht und schreitet diszipliniert darauf zu. Verglichen damit wirkt der Krebs wie ein Kind, das im Arbeitszimmer des gestrengen Herrn Direktors spielt, es jedoch gleichzeitig auch beseelt. Dieses Beispiel ist übertrieben. Doch in der Tendenz dürften Sie sich darin wiedererkennen. Sie bringen das Weiche, Gefühlvolle in die Beziehung. Ihr Partner verleiht dem gemeinsamen Leben Struktur und einen stabilen Rahmen. Es hängt von Ihrer Bereitschaft ab, sich auf ein gänzlich anderes Lebenskonzept einzulassen, ob Sie sich reglementiert, eingeschränkt und aufs trockene versetzt fühlen oder ob Sie die klare Struktur Ihres Partners als Halt schätzen und selbst etwas davon übernehmen können. Auch Ihr Partner hat die Wahl, ob er sich über Ihr wechselhaftes Wesen, über Ihre anschmiegsame und zärtliche Seite mit all den unberechenbaren Gefühlen ärgern soll oder ob er für einmal seine Prinzipien an den Nagel hängen und mit Ihnen in eine Welt der Gefühle, der Wärme und gegenseitigen Nähe eintauchen will. Sie sind zwar zwei gegensätzliche Charaktere, doch vermag gerade dies Ihre Beziehung zu bereichern, wenn Sie nur offen für die Welt des anderen sind.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Wassermann" zusammenkommt...

 

trifft die Liebe nach einem warmen, kuscheligen Nest auf die Sehnsucht nach dem weiten, freien Himmel. Der Krebs möchte sich in einer vertrauten Privatsphäre häuslich niederlassen. Dem Wassermann wird es allein bei der Vorstellung, die nächsten fünf Jahre in den gleichen Räumen verbringen zu müssen, ganz kribbelig. Im Vergleich zu seinem Krebspartner verläuft sein Leben in einem unruhigem Zickzack-Kurs. Die Nähe, die der Krebs so gerne hätte, wirkt beengend auf ihn. Er fühlt sich schnell wie ein Vogel in einem goldenen Käfig. Auch der Krebs tut sich nicht leicht mit dem kühlen Wassermann. Auch wenn dieser zu Heim und Familie ja sagt, so ist er doch mit dem Herzen kaum je ganz dabei. Tausend Ideen stürmen durch seinen Kopf. Dem Krebspartner sagen diese Luftschlösser wenig. Er fühlt sich leicht ausgeschlossen und "aufs Eis gelegt". Diese Beschreibung ist natürlich übertrieben. Doch werden Sie in Ihrer Partnerschaft vieles finden können, das tendenziell in dieses Schema passt. Sie sind zwei verschiedene Charaktere. Ein freudvoller gemeinsamer Lebensweg setzt voraus, dass Sie beide das Anderssein des Partners akzeptieren und zu verstehen versuchen. Nur wenn Sie Ihrem Wassermann-Partner die innere und äussere Freiheit lassen und versuchen, seine Ideen und Hoffnungen zu verstehen, ist ein wirkliches Miteinander möglich. Auch Ihr Partner ist aufgefordert, seinem Drang nach Unabhängigkeit etwas Zügel aufzulegen und sich auch gefühlsmässig verbindlicher in die Beziehung einzulassen. Sind Sie jedoch offen für einander, wird der Einblick in die Welt des Partners zu einer Bereicherung, die weit über das erste Verliebtsein hinausgeht.

 

Wenn ein "Krebs" mit einem "Fisch" zusammenkommt...

 

treffen sich zwei sensible romantische Seelen. Sie können problemlos miteinander in den schönsten Träumen schwelgen. Doch wenn es darum geht, in der realen Welt etwas zu vollbringen, sind sich Krebs und Fisch keine grosse Unterstützung. Ihre Stärke liegt im Sich-Einschwingen auf eine Stimmung. Mit grosser Feinfühligkeit nimmt jeder wahr, wie dem anderen zumute ist. So könnte man Krebs und Fisch als zwei Wesen bezeichnen, die sich gemeinsam vom Fluss des Lebens treiben lassen und sich dabei in Gegenwart des anderen sehr wohl und verstanden fühlen. Grundsätzlich gleicht Ihr gemeinsames Leben eher einem Sich-Treiben-Lassen. Ein aktives und zielstrebiges Lebenskonzept ist Ihnen beiden eher fremd. Dafür ermöglicht Ihnen die tendenziell passive Lebenshaltung, ein Höchstmass von äusseren Eindrücken aufzunehmen. Sie sind offen für einander und haben kaum Mühe, Nähe zuzulassen. Im Gegenteil - Ihr gemeinsames Leben kann zu einer wunderschönen, aber letztlich fast selbstverleugnenden Symbiose werden. Um sich nicht im anderen zu verlieren, ist es wichtig, Ihren Willen von demjenigen des Partners zu unterscheiden. Sie haben zwar die besten Voraussetzungen für eine langfristige glückliche Gemeinsamkeit, doch erreichen Sie diese nur, wenn Sie beide dabei sich selber treu bleiben. Dies dürfte Ihnen leichter fallen als Ihrem Partner, denn Sie haben einen besseren Zugang zum realen, häuslichen Alltag. Auch kennen Sie Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse vermutlich recht gut. Ihr Partner jedoch schwingt oftmals so stark mit der Umgebung, dass es ihm schwer fällt, die eigenen Wünsche von denen anderer zu unterscheiden. Er verfügt über eine aussergewöhnliche Hingabefähigkeit, die erst dann das ersehnte Gefühl des Einsseins mit sich bringt, wenn er gelernt hat, sich nicht treiben zu lassen. Dann jedoch wird er auch Ihnen zum Vorbild für eine selbstlose Hingabe an alles Seiende.


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn viele es für totalen Humbug halten; etwas Wahres ist immer dran!;-)

 

Freue mich über einen Eintrag in meinem



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!